Grün & Flüssig, aber kein Süppchen zum Gründonnerstag

IMG_0508

Mangels der 9 Kräuter und Schuld war der Schneeeinbruch vor 2 Wochen hab ich mir heute keine Gründonnerstagssuppe kochen und  einverleiben können…  aber es gibt ja Alternativen, die man zaubern kann, wenn man denn will:

 

Löwenzahn, Babyspinat, Apfelsaft(frischgepresst aus Topaz-Apfel), Ingwer: fein und frisch zusammengemixt: yeah… was für eine  grüne fein-schmeckende vitalstoffreiche Entschädigung.

Advertisements

F.F. – Feldsalat-Frühstück

IMG_0154

Also ich gehöre eindeutig zur Brot-Marmelade oder Honig-Früstück-Fraktion, dazu 1-2 Tassen Grün- oder Schwarztee und der Tag kann beginnen. Aber es gibt sie auch, die Ausnahmetage. Da genieße ich auch mal etwas Herzhaftes (nein kein Goggele, das geht gaaar nicht) oder einen Salat…..
Ja, zum Frühstück kann man auch mal ein Salätchen genießen. Nicht mit einem feinen Mandarinen-Olivenöl-Dressing nein….. heutzutage ganz schick und (fast) in aller Munde in flüssiger Form. Wer hat nicht von smoothies gehört? Ich finde dieses Wort ja wirklich nicht schön… eher schiach. Unter einem, rein sprachlich, nicht gelesen, gehörten S(ch)musi stellen sich die meisten ja was anderes vor (mit dem Liebsten, gell?? ) 😉

Aber im Ernst, so ein „alle-Geister-erweckender-erfrischendes“ samtig flüssiges Frühstück ist nicht zu verachten und auch ich genehmige mir hin und wieder so eines. Am liebsten natürlich im Frühling mit meinen Kräuterschätzchen aus dem Garten, wie Löwenzahn, Giersch, Brennnessel & Co. Aber, wenn man wie ich gestern, Glück hatte und superfrischen, schönen Feldsalat, auch bekannt Vogele- oder Nüsslsalat , aus heimischen Landen bekommt, dann, ja dann überkommt mich auch im Winter die Lust auf diesen gesunden Frischekick.
In mein heutiges flüssiges Frühstück habe ich eine halbe Bio-Banane, 1 reife Lananer* Kiwi und eine gute Hand Lananer* Feldsalat hineingepackt. Mit Hilfe eines halben Glases Wassers, damit mein elektrischer Helfer seine Arbeit auch derpackt, habe ich so ruck zuck ein gutes Glas Frühstück zusammen gemixt. Und dann nicht ruck-zuck genossen, nein, nein: Schluck für Schluck genossen.
So der Hausputz kann beginnen…. Und was machst du um am Samstagmorgen in die Gänge zu kommen????

*Lana, ist ein größeres Dorf, ganz in meiner Nähe.

Sonntagsfeine Impressionen

Nach einem feinen Essen ging es mit meinem 4Beiner hoch zu den Ötzen, wo ich mit meinem neuen Objektiv ein paar Impressionen eingefangen habe. Ich muss noch üben, üben, üben… bei herrlichem Sonnenschein haben wir den Bergfrühling genossen. Die Kuckuck (blauer Enzian) blühen und die Lärchen blühen noch teilweise. Aus einigen  haben sich bereits junge Zapfen gebildet… der Quendel steht bereits in den Startlöchern und blüht in wenigen Tagen… und zurück im Garten habe ich für euch den Roggen fotografiert, den ich letztes Jahr gesät und euch hier gezeigt habe. Mittlerweile ist er bereits knapp 1 m hoch und blüht! Der Wind hat ihn arg zerzaust und 1/3 nieder“gehaut“. Ich hoffe die Halme stehen wieder langsam auf. Auf jeden Fall ist mein kleines bescheidenes Roggenfeld ein Augenschmaus, der auch die Nachbarinnen erfreut…..

Ich wünsche euch eine schöne Woche….