Granten in schwarzplentener Roulade

Es gibt sie, die Alternativen zu den Winter-Beeren vom Frischregal und zwar jene Sommer-oder Herbst-Beeren die ich, so wie viele andere Fleissige eingekocht, eingeweckt, eingefroren haben und so für einen feinen Wintervorrat gesorgt haben. Unf so unabhängig von gespritzten weitgereisten nicht-guten Früchtchen sind.

Heute:

Granten (Preiselbeeren)-Sahne als Füllung für eine schwarzplentene(buchweizene) Roulade:

IMG_2475.jpgfür die Roulade:

Backofen auf 200 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

4 Eier mit 1 Prise Salz und 60 g Birkenzucker und 1 EL Vanilleextrakt (selber gemacht) 10 Minuten aufschlagen.

70 g feines Buchweizenmehl

20 g fein gemahlenes Vollkorndinkelmehl

½ TL Zimt/Nelken/Kardamom-Zucker fein gemahlen

Trockene Zutaten mischen und unter die Ei-Zucker-Masse heben. Auf das Backpapier gleichmässig aufstreichen und im Backofen etwa 8 Minuten backen.

Ein zweites Backpapierblatt bereit legen und sobald die Roulade hellbraun gebacken ist vom Backblech heben und mit Schwung, Teigplatte voraus auf das Backpapierblatt geben.

Vorsichtig das Backpapier, das festgebackene, von der Biskuitplatte ziehen. Umdrehen, so dass sie von oben und unten mit Backpapier belegt ist und vorsichtig von aufrollen. Abkühlen lassen.

200 g beste frische Sahne (ohne Carrageen bitteschön!!) mit 2 EL Birkenzucker steif schlagen. 4-6 EL Preiselbeermarmelade unter rühren.

Biskuitplatte wieder aufrollen. 1 Backpapierblatt weg nehmen und die Preiselbeersahne aufstreichen und mithilfe des 2. Backpapierblattes eng aufrollen.

In Scheiben schneiden und mit lieben Menschen genießen.

Ich wünsche einen feinen gemütlichen Winter-Sonntag.

 

Advertisements