Peperonischaumsüppchen puristisch gut

IMG_9845

Ich hab vor ewigen Zeiten mal in einem Gasthaus eine Peperonisuppe gegessen und wollte die unbedingt nachkochen – aber – ich habe es total vergessen. Und als ich so 2 vollreife Peperoni’s – auch Gemüsepaprika genannt, eine in gelb und eine in rot noch im Kühschrank hatte, fiel mir diese Suppe urplötzlich ein. Wie ein Blitzschlag. Und hurtig hab ich die Peperonis gewaschen, geputzt und in grobe Stücke geschnitten, genauso eine gelbe Zwiebel. Die Zwiebel habe ich in einem Topf mit wenig Öl glasig gedünstet, die Paprikastücke hinzugegeben und ein paar Minuten unter Umrühren leicht angeröstet. Mit Wasser aufgegossen und alles weich garen lassen. Das dauert vielleicht 15 – 20 Minuten. Dann habe ich mit Hilfe des Pürierstabes alles fein aufgemixt und durch ein Sieb gestrichen. Die Suppe wieder erhitzt und nur mit Salz abgeschmeckt. Noch mal aufgemixt, damit ein schönes Schäumchen entsteht und in schönen Gläsern vorsichtig gegossen und noch schön heiß auslöffeln.

mmmmjam, dieses Süppchen ist mir absolut gelungen. Mit dem puren Geschmack von sonnengereiften Peperonis  und dazu braucht es kein Kräutlein oder anderes Gewürz.

Advertisements