na was wächst denn da… ein Zucchini auf Abwegen

IMG_9736

Gestern nachmittag bin ich in den Gemüsegarten auf die Pirsch gegangen, denn aus einem der drei gekauften Bio-Zucchinipflanzl ist ein ganz wildes geworden. Die 2 ordentlichen Pflanzln entwickeln eher kurze aber sehr feine Zucchinis und wenn sie größer werden, werden sie eher rundlich.

Und jetzt seht ihr, was ich auf der Pirsch gefunden habe: Die wilde Pflanze durchwächst den halben Garten, dabei überwindet sie sogar die fast undurchdringliche Bohnen-Pyramide… und am Ende habe ich nun dieses 60 cm krumme Zucchinidingsda, das ich ohne Probleme um meinen Hals legen kann. Ein grüner Halsschmuck sozusagen…. was hat die Nachbarin gekichert, als ich ihr das demonstriert habe….

Nebenbei habe ich dann auch noch ein paar brave, ordentlich gerade etwas  kleinere Zucchinis und  ein paar lila und hellgelbe Rüben geerntet.

Und heute habe ich aus den kleineren Zucchinis und dem Rest einer Melanzane ein einfaches Gemüsegericht gebacken:

IMG_9741

Die Melanzane-Scheiben habe ich halbiert. Die Zucchiniradlen jedoch ganz gelassen.

Die Gemüse(halb)scheiben habe ich leicht mehliert und in einer Masse aus: 1 Ei, 3 EL Weißwein, einer guten Prise Salz und 3-4 EL Mehl getaucht und im heißen Backöl heraus gebacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Dazu habe ich eine fruchtige Tomatensoße in die Mitte des Tellers gegeben.

Das war ein wunderbares Essen: die Melanzani waren butterweich… und die Zucchinis hatten noch einen feinen Biss….

Und aus dem Schlangenzucchini werd ich auch noch was zaubern… vielleicht ein Süppchen… was macht ihr denn, wenn die Zucchinis eure Küche überschwemmen???

Nachtrag: Habe das Schildchen der Samenvermehrerin Sabine S. gefunden: Trombetta di Albenga

Advertisements