Vorratsreif: HerrenNagelen in Kräuteröl

IMG_7853

Herrennagelen, wie die Starkriechenden Trompetenpfifferlinge (Craterellus lutescens), bei uns heißen, sind meiner Meinung nach, die besten Herbstpilze überhaupt. Bis vor 2 Jahren hab ich gar nichts von der Existenz gewußt. Ein Manko! Aber das hab ich nachgeholt. Letzte Woche habe ich fast 70 dkg (700 g) gefunden. Das Putzen braucht ein wenig Zeit, aber wenn frau eine so liebe Freundin hat, ist das ruck-zuck gemacht.

Für den Essig-Kräuter-Sud habe ich 400 g Wasser mit 200 g Weißweinessig, 3 Knoblauchzehen, Sellerieblatt, 1/2 TL schwarze Pfefferkörner, 1 Lorbeerblatt und 1,5 TL Salz etwa 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Olivenöl mit gerebelten Thymianblättchen, Origano und Bohnenkraut vorsichtig erhitzen, ja nicht kochen lassen, denn dann ist das gute Öl dahin… Es geht auch mit guten Sonnenblumen- oder Rapsöl.

Nun die geputzten Pilze im Essig-Kräuter-Sud etwa 7 Minuten garen und durch ein Sieb gießen, in saubere Gläser füllen und mit dem heißem Kräuteröl (Thymian, Origano, Bohnenkraut) aufgießen. Nun dürfen sie etwa 2 Wochen durchziehen und dann werden sie verkostet.

Zum Handkuss der Verkostung werden ein paar „Auserwählte“ kommen… ;-).

Und dieses Rezept reiche ich zum tierfreitag ein.

Advertisements