Birne & Schokolade – ein Traumpaar zum Genießen

IMG_7704 IMG_7717

Vor 10 Tagen habe ich ein paar Williams-Birnen frisch vom Baum ernten dürfen – bei meinem Onkel.
Ich mag diese feinen Früchte sehr, vor allem wenn sie saisonfrisch sind, so wie jetzt. Schade, dass sie so schnell reifen, da muss man sich beeilen, dass sie nicht faulen und muss sie ganz schnell verarbeiten.
Zum Beispiel in Kombination mit Schokolade zu feinen Kuchen, Torten, Törtchen ein Traum sag ich euch. Vor 2 Jahren hab ich eine Traumtorte zum 70en meiner lieben Mama gebacken. 4erlei Moussetorte: dunkle, hellbraune, weiße Schokomousse getoppt mit heller Birnenmousse, dazu Birnen-Chips…mmmh. Das war eine Mega-Dessert-Torte und alle Eingeladenen waren voll des Lobes für dieses Geschmackserlebnis.
In den letzten 10 Tagen habe ich nichts cremiges dafür aber kuchiges mit den Birnen angestellt:
Vor 9 Tagen eine Art Birnen-Datschi-Kuchen und am Samstag Schokobirnen-Küchlein (nein keine schnellen Muffins). Mit Butter und edler dunkler Schokolade im Teig, wenig Zucker und so viel Schmelz und Geschmack. Mein Vater wollte gestern zuerst nur 1/2 haben, hat dann abgebissen und hat dann das Papier von allen Resten fein säuberlich abgekratzt – so gut hat es ihm geschmeckt.
Die Teige sind verschieden gewesen, beim Schoko-Birnen-Datschi hab ich einen Gleichschwerteig verwendet (googeln) (200 g Butter, 200 g Zucker, 4 Eier, 400 g Mehl, 2 EL Rum, 1 TL Backpulver) und ein paar Esslöffel des Mehles mit dunklem ungezuckertem Kakao ersetzt. Die Butter hab ich geschmolzen und dann mit dem Zucker, dem Rum mithilfe meines Lieblingsgerätes, dem Rührstab aufgeschlagen, Eier einzeln untergemixt und zuletzt das Mehl, Kakao-Backpulver-Gemisch untergerührt, auf Backpapier gestrichen und Birnenschnitze gleichmässig darauf verteilt (nicht sparen mit den Früchten!) Etwa 35 Minuten bei 180 °C gebacken.
Das Rezept für die Schoko-Birnen-Küchlein habe ich aus der aktuellen „Sweet Dreams“ genommen, wobei ich weniger Zucker und auch beim Sirup keinen Kakao verwendet habe. Das Rezept war für 8 (Muffins) – Küchlein ausgelegt,  aber bei mir wurden es 12. Keine Ahnung was die für große Backförmchen verwendet haben, aber so ein kleines Törtchen ist reichhaltig genug, da muss es nicht größer sein. Und sonst hilft nur, sich  ein 2. zu schnappen.

oh ja – Birne und Schokolade sind definitiv ein Traumpaar.

Und hast du auch ein feines Birnen-Schokolade-Rezept????

 

Advertisements