Schworzperomlett

Hey – ich bin auf den Schwarzbeer-Trip…. Da ist mir doch eingefallen, wie gerne wir früher als Kinder Schworzper-Schmorrn gegessen haben abends in unserer Sommerfrische  im Pustertal, aber auch später im Winter.

Mit Schwarzbeeren die unsere weltbeste Mama jeden Sommer im Wald gepflückt hat – von Hand – und nicht mit dem Rechen(Werkzeug aus Holz und Metall zum schnellen Sammeln von Granten=Preiselbeeren oder Schworzper). Wir Kinder haben derweil im Wald Hüttchen und Ställe samt Tieren gebaut, von den vielen blauen Waldfrüchten gegessen – a Hetz wars! So ganz ohne I-Pod, Handy…. richtig analog. Schön wars… und ist es immer noch im Freien, wenn ich mit meinem 4Beiner herumstreune und vor mich hinschaue und träume….

Tja, und bei solchen schönen Kindheitserinnerungen kommen einem wieder Ideen was man so Schönes und Gutes kochen könnte.

Als Vorspeise natürlich Gemüse, jetzt im Winter bei mir am liebsten auf den Punkt gedünstet und kurz in der Pfanne angeröstet, wegen der Aromen.

Und als Haupt- und Nachspeise zugleich, keinen Schmarrn, nein kleine Schworzper-Omletts (Pfannkuchen, Eierkuchen)  mit ein paar Walderdbeeren.

Rezept hab ich keines. Omelettteig, bzw. den Teig für Pfannkuchen den muss man nicht abwiegen. Aus Milch (ich gestern Buttermilch oder Wasser geht auch), Salz, Ei, Mehl einen Teig rühren, quellen lassen und auf gehts:

Pfanne auf den Herd stellen, heiß werden lassen Butterschmalz (oder Öl) hinein geben und sobald es sich verflüssigt hat  kleine oder größere Teigportionen hineingießen. Beeren sofort darüber streuen (ich habe weniger darauf gestreut, aber umso mehr umso saftiger). Wenn die Unterseite hellbraun wird, wenden. Jetzt nicht zuuu lange drinnen lassen sonst verbrennen die Beeren. Auf Teller platzieren und mit Zucker bestreuen. Ich mag es, wenn ein paar  Zuckerkristalle drauf sind. Dann schmecken die Beeren richtig fein.

Man kann natürlich auch einen Schmarrn machen. Die fertig gebackenen Omelettes werden in der Pfanne mit 2 Gabeln grob zerpflückt evtl. ein wenig Butter hinzufügen, leicht zuckern und das Ganze kurz karamellisieren lassen.

Leuchten euch nicht auch eure Kulleräuglein auf? Bei so einem schnellen guten „Seelenessen“…

Advertisements

2 Gedanken zu “Schworzperomlett

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.