Schwarzbeeriger Gaumenschmeichler

IMG_6404Sarah hat mich mit ihren traumhaften Zitronen-Cupcakes mit weißer Schokolade und blaubeeriger Überraschung daran erinnert, dass ich auch ein paar selber gepflückte schwarze Beerchen im Winterschlaf halte. Und Franziska hat bereits ein paar Smoothies auf ihrem Blog vorgestellt…

Also das musste ich jetzt sofort kombinieren. Aus 1 Hand Schwarzbeeren oder auch Blaubeeren, 200 ml Buttermilch, 1/2 Birne, Limettensaft , 1 TL Ahornsirup und 50 ml Wasser   zauberte ich mit Hilfe meines Zauberstabes einen richtig feinen Gaumenschmeichler, einen Smoothie. Die blauen Beerchen enthalten viele rot-blaue Farbstoffe, so genannte Anthocyane, die sind sowas von gesund (antioxidativ, zellschützend, entzündungshemmend, halten Alterungsprozesse auf, helfen gegen Nachtblindheit  ….)!!! und nicht nur das – schmecken tun sie auch noch! Da gönn ich mir doch gerne noch ein Gläschen….

Und während ich Schluck für Schluck (aus dem Strohhalm vom selber geernteten Roggen) diesen lila Trunk genieße, schweifen meine Gedanken  ab in die Vergangenheit… in den vergangenen Sommer. Als ich gemeinsam mit Christa und unserer Mama im Wald  auf 1500 m waren und dort Schwarzbeeren sammelten.

Und plötzlich hörte man eine kleine Glocke näher kommen, dann sah man die dazugehörige weiße Ziege und  an die 6 große und kleine Menschen  aus Mailand sich uns nähern. Wir kamen ins Gespräch und so erfuhren wir, dass sie seit über 20 Jahren in Mölten, einem Nachbardorf hier auf dem Tschögglberg Urlaub machen und mit ihrer Ziege die Gegend erwandern.. Ja richtig gelesen ihre eigene Ziege. Und nein, sie halten die Ziege nicht in Mailand, nein! Die Ziege lebt in Untermiete auf dem Möltner Bauernhof, wo sie eben jeden Sommer urlauben und dann wird sie von ihren Menschen gemolken und gepflegt und verhätschelt… ich fand und finde das heute immer noch sehr erstaunlich… im positiven Sinne…

Und so plötzlich wie das ganze Trüppchen erschienen ist, verschwand es auch wieder…… wie im Traum. Es war eine ganz eigenartige – schöne Begegnung….

Mensch, jetzt bin ich abgeschweift mit meinen Gedanken…. ja diese Beeren-Erinnerungen…. und der letzte Schluck ist auch weg.  mjamm war das fein.

Advertisements

4 Gedanken zu “Schwarzbeeriger Gaumenschmeichler

  1. ja… das war toll… das hab ich doch glatt vergessen… die Ziege und meine Blaubeeren im Winterschlaf auch… aber die Erinnerung ist geweckt… und die Blaubeeren werden das nun auch…
    Christa…

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.