Wintergemüse grün-weiß mit Fischbeilage

 

IMG_6247

In vielen Gasthäusern spielt Gemüse meist eine kleine Beilagenrolle. Für mich ist das, was da an gemüsigem auf dem Teller zu finden ist, meist ZU wenig – es schaut aus wie Garnitur. Lieber ist mir da ein kleineres Schnitzel, Fisch, weniger Garnelen, oder Soja etc. bei vegetarischen Gerichten – also weniger „Hauptzutat“ und dafür mehr Grün, weiß, grün, bunt auf dem Teller.

So wie ich das für mich zuhause gerne koche wie z.B.:

Fenchel, Broccoli, grüne Bohnen auf den Punkt gekocht, am liebsten dampfgegart und danach in wenig Knoblauchöl angeröstet,  sowie Kohlrabi im eigenen Saft gedünstet (dabei die Knolle schälen, in Scheiben, Stiften o.ä. schneiden, salzen, ziehen lassen bis Wasser heraustritt und dann im Topf unter Zugabe von wenig Wasser, bissfest bis weicher je nach Gusto gedünstet).

Als Beilage heute: Heilbutt. In wenig Öl, Knoblauch, angebraten, aber nicht zu lange. Er soll noch saftig sein (die Profis sprechen von glasig – ich mag ihn aber eine Spur mehr durch als glasig 😉 ) und mit selbst gemachtem  Mospersalz gewürzt. Alles schön, (liegt im Auge des Betrachters und ist relativ 😉 ) auf einem Teller anrichten. Evtl. mit wenig Zitronensaft aromatisieren. So ist es gut, das Gemüse und auch der Fisch: sättigend, leicht und wärmend.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wintergemüse grün-weiß mit Fischbeilage

  1. mmhmmm .. schaug super aus.. da wollt ich doch zum Essen kommen… leider saß ich mit einer menge Arbeit zu Hause….
    naja vielleicht lade ich mich ja ein anderes mal ein…

    christa

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.