brrrrh… jetzt was Warmes: Dirndlpunsch

es hat gewindet und geschneit letzte Woche, von der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag und gedonnert. Als ob der Himmel über uns zusammenbrechen wollte.

Schlafen? Iwoh, daran war nicht zu denken. Ich hab nur an Dachziegel gedacht und wie fein ich es hatte, so unter einer weichen warmen Daunenbettdecke.

Draußen winterlich kalt. brrrh… Dabei wollte ich noch ein paar Kornellkirschen oder Dirndln pflücken gehen. Ich muss noch nachschauen gehen, ob noch welche dran sind, nach dem kalten fürchterlichen Wind und Schnee.

Aber ich hatte noch vom Mittwoch-Klauben einige übrig. Ich habe sehr spät, so vor 3 Jahren Bekanntschaft mit diesen nicht sehr bekannten Wildfrüchtchen gemacht. Seitdem lässt mich die Faszination nicht mehr los. Letztes Jahr habe ich Birnen-Kornelkirschen-Aufstrich (Marmelade), Kornelkirschen-Likör und Kornelkirschen-Essig gemacht.

Heuer hab ich Kornelkirschen-Konzentrat gemacht und eingefroren für süsse Desserts und Kuchen und den Likör hab ich auch schon angesetzt. Essig kommt jetzt noch dazu und wieder Saft bzw. Mark.

Für den heißen Dirndl- bzw. Kornelkirschenpunsch nehme ich den Kornelkirschen-Saft, erhitze ihn (aromatisiere ihn evtl. mit einer Vanillestange und/ oder Zimt) und mische dann noch wenig  Honig und Rum dazu. Ab in die Teetasse und glug glug….

Advertisements