Törtchen ohne muh aber mit mäh

Wie gefallen Euch meine neuesten Zuckerbäckereien?

Im Auftrag einer lieben Bekannten habe ich heute 3 verschiedene Arten von „Kuchen“ gemacht und zwar für ca. 20 Personen.

Sie und ihr Sohn vertragen weder Kuhmilch noch Weizenmehl. Mit dem Mehl gibt es kein Problem, ich backe viel  mit Dinkelmehl. Und Woazenes Mehl (Weizenmehl) kaufe ich seit Jahren so gut wie nie ein.

Aber mein Problem war was Frisches & Fruchtiges zu machen ohne Kuhmilch, also keine „normale“ Ricotta, keine Sahne, kein Quark.  Also hab ich beim Bioladen in Meran mal geschaut was es an Schaf- und Ziegenmilchprodukten gibt, denn die mögen und vertragen die zwei. Aber diese alternativen Milchprodukte kosten fast 3 (drei) Mal mehr als Kuhmilchprodukte und Sahne vom Schaf oder von der Ziege gibt es überhaupt nicht (hier bei uns). Nur die Hafersahne und die Sojasahne, wobei erstere scheinbar nicht aufzuschlagen geht…. beides kam in den Einkaufskorb zusammen mit Ziegen- und Schafsmilchquark. Ich wollte beides ausprobieren. Zuhause hab ich dann gelesen was da überhaupt drinnen ist an Zusätzen: in der Hafersahne: Wasser, Hafer* (10%), Rapsöl*, Palmöl*, Emulgator: Xanthan, Meersalz und in der Sojasahne : Sojabohnen, Sonnenblumenöl, Lezithin aus Soja, Xanthan, Carragen, Guarkernmehl, natürliche Aromen, Ascorbinsäure, Meersalz), das werde ich in Zukunft nicht sehr oft kaufen…. das ist ja ein Schei..mix. Menschen mit Kuhmilchintoleranz müssen wirklich froh für die Alternativen sein, trotzdem…. mir wäre lieber ein ganz natürliches Produkt wie z.B. Ziegenmilch- oder Schafmilchsahne. Genauso wie in der Kuhmilchsahne bitte OHNE Carrageen!

Auf jeden Fall hab ich 2 Massen gemacht, beide Pseudosahnen mit reichlich Sahnesteif (wird geraten zu verwenden = Maisstärke + Traubenzucker) aufgeschlagen und unter jeweils 1 Masse untergehoben. Beides ist gelungen…. war ich froh… und der Fruchtspiegel mit den  frischen Pfirsichen aus Vaters Garten ist sehr gut geworden. Den Biskuitteig hab ich mit Vogelmiere grün gefärbt – das gefällt mir immer wieder. Ich hoffe die Gäste von A. erfreuen sich an dem frischen grünen Teig.

Ihr seht hier ein Törtchen aus feinem leichten  Biskuitteig in grün,  mit  Ziegen-Schafkäsecreme und Pfirsichfruchtspiegel und darunter seht ihr ein Karotten-Apfel-Küchlein. Vom Mini-Vöraner-Zucchinikuchen in violettem Kleid hab ich leider kein Foto mehr gemacht – mir ist irgendwie die Zeit  davon geflogen und ich musste die Kuchen noch nach Meran fahren. In echt sind die Farben viiiiel schöner gewesen… aber immer gelingen mir die Fotos halt nicht perfekt…. ich kann damit leben.

IMG_5974 IMG_5967

Advertisements

2 Gedanken zu “Törtchen ohne muh aber mit mäh

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.