Wildes in meiner Küche

Auf Anregung, meiner tollen Kollegin Sabine habe ich vor 6 Monaten angefangen einfache Rezepte mit wilden Pflanzen, die ich regelmässig nachkoche aufzuschreiben  und layoutmässig in ein ansprechendes Format zu bringen.

Auf dem Tag der Biodiversität in Bruneck im September 2012 habe ich dann ein paar erste Exemplare präsentiert – nur zum Schauen. Und: es hat gar so einige interessiert und wollten meine Heftchen sofort alle kaufen. Das war eine ganz neue Erfahrung für mich.

Sabine hat mich auch aufgemuntert dran zu bleiben und das Layout noch zu verbessern: sprich das Aussehen zu ändern indem ich die Bilder größer mache usw.

Danke dafür!

Ab nächster Woche werde ich hoffentlich endlich Zeit finden den letzten Feinschliff zu machen und dann werde ich mal schauen was der Druck kostet, oder ob ich einfach ein E-Book mache und dieses nach Einzahlung einer „Gebühr“ an Interessierte verschicke.

18.04.2013 Nachtrag: Es kann noch dauern, neue Ideen und bürokratische Dinge sind noch abzuklären wie z.B. ISDN usw. das kostet einiges…tja alles nicht so einfach wie mir scheint.

 

Advertisements